Die Qualität beruflichen Handelns verbessern

Beratung: Supervision und Organisationsentwicklung

Supervision und Organisationsentwicklung sind seit der Gründung des Sigmund-Freud-Instituts Bestandteil der klinischen und wissenschaftlichen Arbeit. Ihre Bedeutung als wichtige Instrumente der Qualitätssicherung hat zunehmend Anerkennung gefunden. Wenn wir Störungen in den Arbeitsabläufen von Gruppen bzw. Teams in Organisationen psychoanalytisch verstehen, heißt das, sie – den individuellen Symptomen vergleichbar – als Resultat unbewusster Konfliktlagen zu erkennen.

Mit Hilfe der psychoanalytischen Methode lassen sich unbewusste Dimensionen im Zusammenspiel von individuellen, zwischenmenschlichen und institutionellen Entwicklungsprozessen analysieren. Damit werden Hindernisse, die der Gestaltung von wirkungsvollen Arbeitsabläufen und dem Erreichen von Arbeitszielen entgegenstehen, einer systematischen Reflexion zugänglich und damit veränderbar.

Auf diese Weise kann die Qualität beruflichen Handelns verbessert und gesichert werden. Institutionelle Rahmenbedingungen lassen sich im Verhältnis zu institutionellen und persönlichen Zielen und Fähigkeiten optimieren. Führungskräfte erfahren durch eine gruppen- bzw. institutionsdynamische Analyse professionelle Unterstützung.
 

Wir bieten folgende Leistungen an:

Balintgruppen

  • z.B. für Ärzte und Lehrer, aber auch für andere Berufsgruppen

Organisationsentwicklung

  • Supervision für Gruppen und Teams
  • Psychodynamisch orientiertes Leitungscoaching
  • Analyse und Entwicklung von Institutionen
     

Sprechen Sie uns an, um detaillierte Informationen zu unseren Beratungsangeboten bekommen. Wir sichern Ihnen eine vertrauliche Bearbeitung Ihrer Anfrage zu.

Kontakt

Ullrich Beumer
Telefon 0170 5474202
E-Mail beumer
@sigmund-freud-institut.de


Coaching- und Supervisionsgruppe

Ein Reflexionsraum des
Sigmund-Freud-Instituts Frankfurt
für Berater/innen, Führungskräfte
und Selbstständige

Neustart: 06. April 2017