STARTHILFE

Publikationen

Rolf Haubl, Marianne Leuzinger-Bohleber
Hilfe für kleine Störenfriede: Frühprävention statt Psychopharmaka. Vom kritischen Umgang mit der Diagnose „Aufmerksamkeits- und Hyperaktivitätsstudie“. Forschung Frankfurt. Das Wissenschaftsmagazin der Universität Frankfurt (2007), Heft 3: 52-55
-> Download als PDF-File

Leuzinger-Bohleber, M.; Brandl, Y.; Hüther, G. (Hg.) (2006): ADHS – Frühprävention statt Medikalisierung. Theorie, Forschung, Kontroversen. (Schriften des Sigmund-Freud-Instituts; Reihe 2: Psychoanalyse im interdisziplinären Dialog, Band 4). Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht

Leuzinger-Bohleber, M.; Wolff, A.; Fischmann, T. (2007): Frankfurter Präventionsstudie – Aggression und Gewalt schon im Kindergarten vorbeugen. Die Ersatzkasse. Fachzeitschrift der Ersatzkassenverbände 87: 104–105

Leuzinger-Bohleber, M., Staufenberg, A., Fischmann, T. (2007): ADHS – Indikation für psychoanalytische Behandlungen? Einige klinische, konzeptuelle und empirische Überlegungen ausgehend von der Frankfurter Präventionsstudie. Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie 56: 356–385

Leuzinger-Bohleber, M. (2007): Psychoanalytische Erkundungen zu Depression und Hyperaktivität. Die emanzipatorisch-psychoanalytische Perspektive. In: Pillen fürs Glück? Tagungsdokumentation. Vorträge der Tagung des Nationalen Ethikrates 2006. Berlin: Nationaler Ethikrat, 61–71