Veröffentlichungen der Mitarbeiter/-innen

… im Jahr 2009

Hans-Joachim Busch
Politische Kultur und Politische Psychologie. In: Samuel Salzborn (Hg.), Politische Kultur. Forschungsstand und Forschungsperspektiven. Frankfurt am Main u.a.: Lang, 2009, 175-200
 

Hans-Joachim Busch
Rez.: Kersti Weiß (Hg.): Die Dynamik knapper Ressourcen. Kassel, 2008. Freie Assoziation 12 (2009), Heft 1: 111-114
 

Hans-Joachim Busch
Das Unbehagen in der Spätmoderne. In: Margret Dörr, Josef Christian Aigner (Hg.), Das neue Unbehagen in der Kultur und seine Folgen für die psychoanalytische Pädagogik. Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht, 2009, 33-53
 

Bettina Daser
Mensch oder Kostenfaktor? Über die Haltbarkeit psychologischer Verträge im Outsourcing-Prozess. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2009
 

Bettina Daser
Emotionale Distanz entwickeln. Personal 61 (2009), Heft 1: 10-11
 

Bettina Daser, Rolf Haubl
Qualifiziert sein reicht nicht: weibliche Nachfolge als Herausforderung für die ganze Unternehmerfamilie. In: Marlies W. Fröse, Astrid Szebel-Habig (Hg.), Mixed Leadership: Mit Frauen in die Führung! Bern u.a.: Haupt Verlag, 2009, 111-130
 

Heinrich Deserno
Rez.: Michael H. Wiegand, Flora von Spreti, Hans Förstl (Hg.): Schlaf & Traum. Stuttgart 2006. In: Joachim Küchenhoff, Joachim Pfeiffer (Hg.), Körper. Konstruktionen. (Freiburger literaturpsychologische Gespräche, 28). Würzburg: Königshausen und Neumann, 2009, 182-185
 

Horst Kächele, Heinrich Deserno
Macht und Ohnmacht in der psychoanalytischen Arbeit. Forum der Psychoanalyse 25 (2009): 161-183
 

Kurt Grünberg
Szenische Erinnerung der Shoah. Tradierung des Traumas an die nachfolgenden Generationen. In: Konferenz: „Rezeptionen der Shoah und ihre Auswirkungen auf die Praxis“, 2.-5. November 2008. Hg. von der Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Frankfurt a.M.: ZWSt, 2009, 39-49
 

Rolf Haubl
시기심  [Neidisch sind immer nur die anderen, 2002, koreanische Übersetzung]. Seoul: Bookcosmos in Kooperation mit Beck Verlag, 2009
 

Rolf Haubl, Brigitte Hausinger (Hg.)
Supervisionsforschung: Einblicke und Ausblicke. (Interdisziplinäre Beratungsforschung). Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht, 2009
 

Rolf Haubl, Frank Dammasch, Heinz Krebs (Hg.)
Riskante Kindheit. Psychoanalyse und Bildungsprozesse. (Schriften des Sigmund-Freud-Instituts, Reihe 3: Psychoanalytische Sozialpsychologie, Bd. 4). Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht, 2009
 

Rolf Haubl
Psychoanalytisch inspirierte Beratung in pädagogischen Handlungsfeldern. In: Annelinde Eggert-Schmid Noerr et al. (Hg.), Beratungskonzepte in der Psychoanalytischen Pädagogik. Gießen: Psychosozial-Verlag, 2009, 19-33
 

Rolf Haubl
„Zurück zu den Anfängen: Unser Bild von der Bedeutung der therapeutischen Gruppenbewegung müssen wir revidieren“. Interview mit Rüdiger Hagelberg. Projekt Psychotherapie. Magazin des Bundesverbandes der Vertragspsychotherapeuten e.V., 2009, Nr. 2: 27-29
 

Rolf Haubl
Wahres Glück im Waren-Glück? Aus Politik und Zeitgeschichte (2009), Heft 32-33: 3-8
 

Rolf Haubl
Tatort Krankenhaus: Statuspassage und symbolische Gewalt. In: Burkhard Sievers (Hg.), Psychodynamik von Organisationen. Freie Assoziationen zu unbewussten Prozessen in Organisationen. Gießen: Psychosozial-Verlag, 2009, 113-139
 

Rolf Haubl
Unter welchen Bedingungen nützt die Supervisionsforschung der Professionalisierung supervisorischen Handelns? In: Rolf Haubl, Brigitte Hausinger (Hg.), Supervisionsforschung: Einblicke und Ausblicke. Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht, 2009, 179-207
 

Rolf Haubl
Risikofaktoren des Machtgebrauchs von Leitungskräften. In: Burkhard Sievers (Hg.), Psychodynamik von Organisationen. Freie Assoziationen zu unbewussten Prozessen in Organisationen. Gießen: Psychosozial-Verlag, 2009, 199-219
 

Rolf Haubl
Die Zukunft der Gruppenanalyse. Jahrbuch für Gruppenanalyse 2008, 14 (2009): 33-49
 

Rolf Haubl
Allein bei sich, außer sich: einsam. Lebenskunst in Zeiten des Massenindividualismus. In: Karsten Münch, Dietrich Munz, Anne Springer (Hg.), Die Fähigkeit, allein zu sein. Zwischen psychoanalytischem Ideal und gesellschaftlicher Realität. Gießen: Psychosozial-Verlag, 2009, 121-141
 

Rolf Haubl
Medikamentierte Wut. Wie Jungen mit einer AD(H)S um Selbstkontrolle ringen. Forum der Psychoanalyse 25 (2009): 255-268
 

Rolf Haubl
Spare Dich reich! Über einige Tugenden und Laster, Geld zu gebrauchen. In: Matthias Beitl, Christian Rapp, Nadia Rapp-Wimberger (Hg.), Wer hat, der hat. Eine illustrierte Geschichte des Sparens. Wien: Metro-Verlag, 2009, 169-179
 

Rolf Haubl, Katharina Liebsch
„Wenn man teufelig und wild ist“. Funktion und Bedeutung von Ritalin in der Sicht von Kindern. In: Rolf Haubl, Frank Dammasch, Heinz Krebs (Hg.), Riskante Kindheit. Psychoanalyse und Bildungsprozesse. (Schriften des Sigmund-Freud-Instituts, Reihe 3: Psychoanalytische Sozialpsychologie, Bd. 4). Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht, 2009, 129-163
 

Brigitte Hausinger, Rolf Haubl
Dem Ökonomismus auf seinen normativen Grund leuchten. Ein Gespräch über Wirtschaftsethik und Supervisionsforschung. In: Rolf Haubl, Brigitte Hausinger (Hg.), Supervisionsforschung: Einblicke und Ausblicke. Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht, 2009, 230-240
 

Rolf Haubl, Frank Dammasch, Heinz Krebs
Zur Einführung. In: Rolf Haubl, Frank Dammasch, Heinz Krebs (Hg.), Riskante Kindheit. Psychoanalyse und Bildungsprozesse. (Schriften des Sigmund-Freud-Instituts, Reihe 3: Psychoanalytische Sozialpsychologie, Bd. 4). Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht, 2009, 7-11
 

Rolf Haubl, G. Günter Voß
Psychosoziale Kosten turbulenter Veränderungen. Arbeit und Leben in Organisationen 2008. Positionen. Beiträge zur Beratung in der Arbeitswelt, Heft 1/2009. Kassel: kassel university press, 2009, 8 Seiten (-> PDF-Datei)
 

Rolf Haubl, Katharina Liebsch
‘My mother thinks that this is the case, and so does my teacher. I, for my part, do not notice any difference’: Methodological reflections on intersubjectivity in the research process with children. Journal of Social Work Practice 23 (2009): 229-241
 

Timo Hoyer
Wege zur Humanität. Alexander Mitscherlichs Versuche, der Unmenschlichkeit zu begegnen. Theodor-Litt-Jahrbuch 2009/6: 181–206
 

Timo Hoyer
Erinnerung, Engagement und Öffentlichkeit. Zum 100. Geburtstag Alexander Mitscherlichs. Psyche – Z Psychoanal 63 (2009): 168-188
 

Timo Hoyer
Alexander Mitscherlichs nachgelassener Vortragstext „Psychoanalyse und Politik“ (1974). Freie Assoziation 12 (2009), Heft 2: 7-8
 

Timo Hoyer
Alexander Mitscherlich und die Studentenbewegung. Freie Assoziation 12 (2009), Heft 2: 33-44
 

Timo Hoyer
Aristoteles Politica. In: Winfried Böhm, Brigitta Fuchs, Sabine Seichter (Hg.), Hauptwerke der Pädagogik. Paderborn: Schöningh, 2009,  11–14
 

Timo Hoyer
"Die negativen Prägungsmomente unserer Städte liegen zutage.“ Wie der Psychoanalytiker Alexander Mitscherlich unter die Stadtplaner geriet. Ausdruck und Gebrauch (2009), Heft 9: 114–131
 

Katrin Luise Läzer
Der kleine Unterschied. Wie Schülerinnen und Schüler das Geschlecht der Lehrkraft im Physikunterricht wahrnehmen. In: Jürgen Budde, Katharina Willems (Hg.), Bildung als sozialer Prozess. Heterogenitäten, Interaktionen, Ungleichheiten. Weinheim/München: Juventa Verlag, 2009, 145-156
 

Katrin Luise Läzer, Birgit Gaertner, Tanja Brand, Marianne Leuzinger-Bohleber
Hyperaktive Kinder – eine Herausforderung für die Kinderpsychotherapie. Erster Bericht aus einer laufenden Therapiewirksamkeitsstudie. Analytische Kinder-und Jugendlichen-Psychotherapie 40 (2009), Heft 144: 557-594
 

Judith Lebiger-Vogel, Yvette Barthel, Manfred E. Beutel, Gerd Rudolf, Reinhold Schwarz, Rüdiger Zwerenz, Marianne Leuzinger-Bohleber
„Da wirst du ja auch bekloppt bei“. Zum psychotherapeutischen Weiterbildungsinteresse Studierender. Forum der Psychoanalyse 25 (2009): 283-297
 

Astrid Sonntag, Heide Glaesmer, Sven Barnow, Elmar Brähler, Jörg M. Fegert, Steffen Fliegel, Harald J. Freyberger, Lutz Goldbeck, Steffi Kohl, Judith Lebiger-Vogel, Marianne Leuzinger-Bohleber, Felicitas Michels-Lucht, Nina Spröber, Ulrike Willutzki, Bernhard Strauß
Die Psychotherapeutenausbildung aus Sicht der Teilnehmer. Ergebnisse einer Ausbildungsteilnehmerbefragung im Rahmen des Forschungsgutachtens. Psychotherapeut 54 (2009): 427-436
 

Heide Glaesmer, Astrid Sonntag, Sven Barnow, Elmar Brähler, Jörg M. Fegert, Steffen Fliegel, Harald J. Freyberger, Lutz Goldbeck, Steffi Kohl, Judith Lebiger-Vogel, Marianne Leuzinger-Bohleber, Felicitas Michels-Lucht, Ulrike Willutzki, Nina Spröber, Bernhard Strauß
Psychotherapeutenausbildung aus Sicht der Absolventen. Ergebnisse der Absolventenbefragung im Rahmen des Forschungsgutachtens. Psychotherapeut 54 (2009): 437-444
 

Steffi Kohl, Sven Barnow, Elmar Brähler, Jörg M. Fegert, Steffen Fliegel, Harald J. Freyberger, Heide Glaesmer, Lutz Goldbeck, Judith Lebiger-Vogel, Marianne Leuzinger-Bohleber, Felicitas Michels-Lucht, Astrid Sonntag, Nina Spröber, Ulrike Willutzki, Bernhard Strauß
Die Psychotherapieausbildung aus Sicht der Lehrkräfte. Ergebnisse der Befragung von Dozenten, Supervisoren und Selbsterfahrungsleitern im Rahmen des Forschungsgutachtens. Psychotherapeut 54 (2009): 445-456
 

Marianne Leuzinger-Bohleber
Frühe Kindheit als Schicksal? Trauma, Embodiment, Soziale Desintegration. Psychoanalytische Perspektiven. Mit kinderanalytischen Fallberichten von Angelika Wolff und Rose Ahlheim. Stuttgart: Kohlhammer, 2009
 

Marianne Leuzinger-Bohleber, Jorge Canestri, Mary Target (Hg.)
Frühe Entwicklung und ihre Störungen. Klinische, konzeptuelle und empirische psychoanalytische Forschung. Kontroversen zu Frühprävention, Resilienz und ADHS. Frankfurt a.M.: Brandes und Apsel, 2009
 

Klaus Röckerath, Laura Viviana Strauss, Marianne Leuzinger-Bohleber (Hg.)
Verletztes Gehirn – Verletztes Ich. Treffpunkte zwischen Psychoanalyse und Neurowissenschaften. Mit einem Vorwort von Mark Solms. (Schriften des Sigmund-Freud-Instituts, Reihe 2: Psychoanalyse im interdisziplinären Dialog, Bd. 10). Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht, 2009
 

Marianne Leuzinger-Bohleber
Wo steht die klinische Psychoanalyse heute? In: Gerhard Schneider, Hans-Jürgen Eilts (Hg.), Klinische Psychoanalyse heute - Forschungsfelder und Perspektiven. Herbsttagung 2008 Deutsche Psychoanalytische Vereinigung, Bad Homburg, 19. bis 22. November 2008. Frankfurt/Main: Geber und Reusch, 2009, 15-38
 

Marianne Leuzinger-Bohleber
Wo steht die Psychoanalyse? psychologie heute 36 (2009), Heft 7: 47-53
 

Marianne Leuzinger-Bohleber
Trauma. In: Gerlinde Gehrig, Ulrich Pfarr (Hg.), Handbuch psychoanalytischer Begriffe für die Kunstwissenschaft. Gießen: Psychosozial-Verlag, 2009, 385-399
 

Marianne Leuzinger-Bohleber
“Hei! Da schreit der Konrad sehr”. Der Struwwelpeter: Eine Fundgrube unbewusster Wünsche und Ängste von Kindern. Forschung Frankfurt, Nr. 1 (2009): 42-47 (-> pdf-Datei)
 

Marianne Leuzinger-Bohleber
Beziehungskompetenz als professionelle Anforderung an zukünftige Lehrerinnen und Lehrer. In: Bosse, Dorit; Posch, Peter (Hg.): Schule 2020 aus Expertensicht. Zur Zukunft von Schule, Unterricht und Lehrerbildung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2009, S. 279-284
 

Marianne Leuzinger-Bohleber
Statement for the discussion of the IPA Board: What the IPA wants from research and what its research priorities should be? DPV-Informationen, Nr. 46 (2009): 29-32
 

Marianne Leuzinger-Bohleber
Kinder und Zukunft – psychoanalytische Anmerkungen. In: Edition Zukunft. Hg. vom Frankfurter Zukunftsrat. Frankfurt am Main, 2009, 62-63
 

Marianne Leuzinger-Bohleber
Peter Riedesser – als Psychoanalytiker und Wissenschaftler im Dialog. Kurze Ansprache an der akademischen Trauerfeier für Prof. Peter Riedesser, 29.10.2008. DPV-Informationen, Nr. 46 (2009): 4-7
 

Marianne Leuzinger-Bohleber
Ethical dilemmas due to prenatal and genetic diagnostics. European Union Issue, 17 (2009): p. 208
 

Marianne Leuzinger-Bohleber
Pro - Gezielte Zuwendung. [„Frühprävention statt Psychopharmaka?“ Pro und Kontra: Kontroverse um medikamentöse Therapie.] Erziehung und Wissenschaft. Zeitung der Bildungsgewerkschaft GEW, 5 (2009), S. 12
 

Marianne Leuzinger-Bohleber
Resilienz – eine neue Forschungsperspektive auf frühe Entwicklungsprozesse. In: Marianne Leuzinger-Bohleber, Jorge Canestri, Mary Target (Hg.), Frühe Entwicklung und ihre Störungen. Klinische, konzeptuelle und empirische psychoanalytische Forschung. Kontroversen zu Frühprävention, Resilienz und ADHS. Frankfurt a.M.: Brandes und Apsel, 2009, 18-37
 

Marianne Leuzinger-Bohleber
Störungen der frühen Affektregulation. Annäherungen an ADHS in einer Kinder- und Erwachsenenanalyse. In: Marianne Leuzinger-Bohleber, Jorge Canestri, Mary Target (Hg.), Frühe Entwicklung und ihre Störungen. Klinische, konzeptuelle und empirische psychoanalytische Forschung. Kontroversen zu Frühprävention, Resilienz und ADHS. Frankfurt a.M.: Brandes und Apsel, 2009, 126-146
 

Marianne Leuzinger-Bohleber
Zum Verhältnis klinischer und extraklinischer Forschung in der Psychoanalyse. In: Marianne Leuzinger-Bohleber, Jorge Canestri, Mary Target (Hg.), Frühe Entwicklung und ihre Störungen. Klinische, konzeptuelle und empirische psychoanalytische Forschung. Kontroversen zu Frühprävention, Resilienz und ADHS. Frankfurt a.M.: Brandes und Apsel, 2009, 148-159
 

Marianne Leuzinger-Bohleber
„Was nun…?“ Einige Gedanken zu zukünftigen Entwicklungen in der Psychoanalyse. In: Marianne Leuzinger-Bohleber, Jorge Canestri, Mary Target (Hg.), Frühe Entwicklung und ihre Störungen. Klinische, konzeptuelle und empirische psychoanalytische Forschung. Kontroversen zu Frühprävention, Resilienz und ADHS. Frankfurt a.M.: Brandes und Apsel, 2009, 301-311
 

Marianne Leuzinger-Bohleber
Erinnerungen und Embodiment. Aus der Psychoanalyse einer Poliomyelitis-Patientin. In: Klaus Röckerath, Laura Viviana Strauss, Marianne Leuzinger-Bohleber (Hg.), Verletztes Gehirn – Verletztes Ich. Treffpunkte zwischen Psychoanalyse und Neurowissenschaften. Mit einem Vorwort von Mark Solms. (Schriften des Sigmund-Freud-Instituts, Reihe 2: Psychoanalyse im interdisziplinären Dialog, Bd. 10). Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht, 2009, 163-188
 

Marianne Leuzinger-Bohleber
Eine Krankheit des Sinns. In: Redaktion Psychologie Heute (Hg.), Im Labyrinth der Seele. Weinheim: Beltz, 2009, 104-105
 

Marianne Leuzinger-Bohleber
Chronische Depressionen – Herausforderungen für die klinische, konzeptuelle und empirische Forschung in der Psychoanalyse. Zeitschrift für Individualpsychologie 34 (2009): 246-279
 

Marianne Leuzinger-Bohleber (Interview mit Ursula Nuber)
„Psychoanalytiker verstehen die Depression nicht als Störung, die beseitigt werden muss“. psychologie heute compact (2009), Heft 23: 29-31
 

Marianne Leuzinger-Bohleber
Wenn Ärzte töten … Der berühmte amerikanische Psychiater, Robert Jay Lifton, über Wahn und Ethik in der Medizin. Hessisches Ärzteblatt 70 (2009): 772-773
 

Marianne Leuzinger-Bohleber, Heinrich Deserno, Heike Westenberger-Breuer, Ingeborg Goebel-Ahnert
Wenn chronisch Depressive ihre Therapie wählen ... Psychoanalytische und kognitiv-verhaltenstherapeutische Langzeittherapien bei chronischer Depression. In: Gerhard Schneider, Hans-Jürgen Eilts (Hg.), Klinische Psychoanalyse heute - Forschungsfelder und Perspektiven. Herbsttagung 2008 Deutsche Psychoanalytische Vereinigung, Bad Homburg, 19. bis 22. November 2008. Frankfurt/Main: Geber und Reusch, 2009, 270-292
 

Marianne Leuzinger-Bohleber, Tamara Fischmann, Judith Lebiger-Vogel
„Weißt du, manchmal möchte ich nicht mehr leben …“. Frühprävention als Stärkung der Resilienz gefährdeter Kinder? Ergebnisse aus der Frankfurter Präventionsstudie. In: Rolf Haubl, Frank Dammasch, Heinz Krebs (Hg.), Riskante Kindheit. Psychoanalyse und Bildungsprozesse. (Schriften des Sigmund-Freud-Instituts, Reihe 3: Psychoanalytische Sozialpsychologie, Bd. 4). Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht, 2009, 87-128
 

Marianne Leuzinger-Bohleber, Tamara Fischmann, Nicole Pfenning, Katrin Luise Läzer
Ambivalenz des medizinisch-technischen Fortschritts. Eine Untersuchung zu ethischen Dilemmata bei pränataler und genetischer Diagnostik. Psyche – Z Psychoanal 63 (2009): 189-213
 

Marianne Leuzinger-Bohleber, Jorge Canestri, Mary Target
Kontroversen zu unterschiedlichen Zugangsweisen zu frühen Entwicklungen und ihren Störungen. In: Marianne Leuzinger-Bohleber, Jorge Canestri, Mary Target (Hg.), Frühe Entwicklung und ihre Störungen. Klinische, konzeptuelle und empirische psychoanalytische Forschung. Kontroversen zu Frühprävention, Resilienz und ADHS. Frankfurt a.M.: Brandes und Apsel, 2009, 9-17
 

Stephan Hau, Michael O. Russ, Tamara Fischmann, Marianne Leuzinger-Bohleber
Ausgeträumt? – Traumforschung und fMRT. Persönlichkeitsstörungen 13 (2009): 151-167
 

Bernhard Strauß, Sven Barnow, Elmar Brähler, Jörg Fegert, Steffen Fliegel, Harald J. Freyberger, Lutz Goldbeck, Marianne Leuzinger-Bohleber, Ulrike Willutzki. Unter Mitarb. von Judith Lebiger-Vogel u.a.
Forschungsgutachten zur Ausbildung von Psychologischen PsychotherapeutInnen und Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutInnen. Im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit. April, 2009, 416 S.
Online im Internet (PDF-File)
 

Bernhard Strauß, Sven Barnow, Elmar Brähler, Jörg Fegert, Steffen Fliegel, Harald J. Freyberger, Heide Glaesmer, Lutz Goldbeck, Nina Spröber, Marianne Leuzinger-Bohleber, Felicitas Michels-Lucht, Astrid Sonntag, Judith Lebiger-Vogel, Ulrike Willutzki, Steffi Kohl
Angebot und Nachfrage. Ausbildung zum psychologischen Psychotherapeuten und zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten. Psychotherapeut 54 (2009): 464-468
 

Felicitas Michels-Lucht, Harald J. Freyberger, Kathrin von Rad, Andrea Schulz, Heide Glaesmer, Steffi Kohl, Astrid Sonntag, Sven Barnow, Elmar Brähler, Jörg Fegert, Steffen Fliegel, Lutz Goldbeck, Marianne Leuzinger-Bohleber, Judith Lebiger-Vogel, Ulrike Willutzki, Bernhard Strauß
Ergebnisse der Delphi-Befragung. Das Forschungsgutachtens zur Ausbildung von Psychologischen Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten. PDP - Psychodynamische Psychotherapie 8 (2009): 178-232
 

Tomas Plänkers
Das Individuum in der Perspektive der Psychoanalyse. In: Hendrik Wahler, Farid Darwish (Hg.), Menschenbilder. Praktische Folgen einer Haltung des Menschen zu sich selbst. London: Turnshare, 2009, 47-68
 

Tomas Plänkers
从精神分析的角度看张艺谋的电影《英雄 (cong jing shen fen xi de jiao du kan zhang yi mou de danying<Yingxiong>). Deutsch: Eine psychoanalytische Interpretation des Films „Hero“ von Zhang Yimou (2002). In: CPID-Chinese Psychotherapy in Dialogue (Hangzhou Publishinghouse), 2009, 7, 121-125
 

Angelika Ramshorn-Privitera
Zur psychoanalytischen Theorie und Technik von Antonino Ferro. In: Gerhard Schneider, Hans-Jürgen Eilts (Hg.), Klinische Psychoanalyse heute - Forschungsfelder und Perspektiven. Herbsttagung 2008 Deutsche Psychoanalytische Vereinigung, Bad Homburg, 19. bis 22. November 2008. Frankfurt/Main: Geber und Reusch, 2009, 114-121
 

Heike Westenberger-Breuer
Psychoanalyse ohne Couch. Einige Überlegungen zu methodischen und begrifflichen Aspekten bei Anwendung psychoanalytischer Erkenntnisse in der Organisationsberatung. In: Burkhard Sievers (Hg.), Psychodynamik von Organisationen. Freie Assoziationen zu unbewussten Prozessen in Organisationen. Gießen: Psychosozial-Verlag, 2009, 247-265