Veröffentlichungen der Mitarbeiter/-innen

… im Jahr 2010

Ulrich Bahrke (Hg.)
„Denk’ ich an Deutschland …“. Sozialpsychologische Reflexionen. Frankfurt a. M.: Brandes & Apsel, 2010


Ulrich Bahrke
Einleitung. In: Ulrich Bahrke (Hg.), „Denk’ ich an Deutschland …“. Sozialpsychologische Reflexionen. Frankfurt a. M.: Brandes & Apsel, 2010, 7-21


Ulrich Bahrke
Teilung, Vereinigung und weitere Zumutungen – Reflexionen eines Ostdeutschen im Westen. In: Ulrich Bahrke (Hg.), „Denk’ ich an Deutschland …“. Sozialpsychologische Reflexionen. Frankfurt a. M.: Brandes & Apsel, 2010, 109-125


Ulrich Bahrke
Wirkfaktoren der Psychotherapien: Wodurch hilft die Katathym-imaginative Psychotherapie? In: Leonore Kottje-Birnbacher, Ulrich Sachsse, Eberhard Wilke (Hg.), Psychotherapie mit Imaginationen. Bern: Huber, 2010, 213-231


Ulrich Bahrke
Übertragungskonzeptionen in der Katathym Imaginativen Psychotherapie. Imagination 32 (2010), Nr.3: 5-17


Ulrich Bahrke
Teilung, Vereinigung und weitere Zumutungen. Reflexionen eines Ostdeutschen im Westen. Trauma & Gewalt 4 (2010): 326-335


Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie / Sigmund Freud. Hg. von Lothar Bayer und Hans-Martin Lohmann. [Nachwort und Anmerkungen]. Stuttgart: Reclam, 2010


Das Unbehagen in der Kultur / Sigmund Freud. Hg. von Lothar Bayer und Kerstin Krone-Bayer. [Nachwort und Anmerkungen]. Stuttgart: Reclam, 2010


Ullrich Beumer
Sitzordnungen – die heimlichen Erzieher. Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik 41 (2010): 128-151


Ullrich Beumer
Rez.: Timo Hoyer (Hg.): Vom Glück und glücklichen Leben. Göttingen, 2007. Freie Assoziation 13 (2010), Heft 3: 87-92


Ullrich Beumer, Timo Hoyer
Lern-Räume. Grundlegende Überlegungen zur Psychodynamik von Architektur und Bildung. Freie Assoziation 12 (2010): 21-49


Markus Brunner, Hans-Joachim Busch, Lilli Gast, Julia König, Rolf Pohl
Podiumsdiskussion [zum Thema „Politische Psychologie heute?“]. Journal für Psychologie 18 (2010), Ausgabe 1 [Online im Internet: URL: http://www.journal-fuer-psychologie.de/jfp-1-2010.html; 29.6.2010]


Tamara Fischmann, Michael Russ, Tobias Baehr, Aglaia Stirn, Wolf Singer, Marianne Leuzinger-Bohleber
Frankfurter-fMRI/EEG-Depressionsstudie (FRED). Veränderungen der Gehirnfunktion bei chronisch Depressiven nach psychoanalytischen und kognitiv-behavioralen Langzeitbehandlungen. Werkstattbericht aus einer laufenden Studie. Marianne Leuzinger-Bohleber, Klaus Röckerath, Laura Viviana Strauss (Hg.), Depression und Neuroplastizität. Psychoanalytische Klinik und Forschung. Frankfurt a. M.: Brandes & Apsel, 2010, 162-185


Kurt Grünberg
Steine der Erinnerung. In: Initiative 9. November (Hg.), Erinnerung braucht Zukunft. Der Ort der zerstörten Synagoge an der Friedberger Anlage in Frankfurt am Main. Frankfurt a.M.: Brandes & Apsel, 2010, 200-206


Kurt Grünberg, Hans-Peter Niebuhr
Vorwort. In: Initiative 9. November (Hg.), Erinnerung braucht Zukunft. Der Ort der zerstörten Synagoge an der Friedberger Anlage in Frankfurt am Main. Frankfurt a.M.: Brandes & Apsel, 2010, 9-12



Stefan Busse, Rolf Haubl, Heidi Möller, Christiane Schiersmann (Hg.), Interdisziplinäre Beratungsforschung. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht:

Heidi Möller, Beratung in einer ratlosen Arbeitswelt. (Interdisziplinäre Beratungsforschung, Bd. 2). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2010

Stefan Busse, Susanne Ehmer (Hg.), Wissen wir, was wir tun? Beraterisches Handeln in Supervision und Coaching. (Interdisziplinäre Beratungsforschung, Bd. 3). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2010

Michael Scherf, Strukturen der Organisationsberatungsinteraktion. Objektiv hermeneutische Untersuchung zur Professionalisierungsbedürftigkeit der Organisationsberatung. (Interdisziplinäre Beratungsforschung, Bd. 4). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2010



Rolf Haubl, Katharina Liebsch (Hg.)
Mit Ritalin leben. ADHS-Kindern eine Stimme geben. (Schriften des Sigmund-Freud-Instituts, Reihe 2: Psychoanalyse im interdisziplinären Dialog, Bd. 13). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2010


Rolf Haubl
Gruppenpsychotherapie im Spannungsfeld von Professionalisierung und Verwissenschaftlichung. In: Volker Tschuschke (Hg.), Gruppenpsychotherapie. Von der Indikation bis zu Leitungstechniken. Stuttgart/New York: Thieme, 2010, 30-33


Rolf Haubl
Die Gewalt der Roten Garden als Jugendgewalt. In: Gerhard Schneider, Hans-Jürgen Eilts, Johannes Picht (Hg.), Psychoanalyse, Kultur, Gesellschaft. DPV-Herbsttagung 2009, Bad Homburg, 18. bis 21. November 2009. Frankfurt/Main: Geber und Reusch, 2010, 246-250


Rolf Haubl
Gruppenprozesse in der Schule. Zur Einführung. Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik 41 (2010): 88-90


Rolf Haubl
Voll cool, voll fett, voll schweinski. Ein Fall von Gruppenregression im Unterricht. Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik 41 (2010): 91-109


Rolf Haubl
Rahmenwechsel: Die ADHS als Innovationspotential. In: Katharina Liebsch, Ulrike Manz (Hg.), Leben mit den Lebenswissenschaften. Wie wird biomedizinisches Wissen in Alltagspraxis übersetzt? Bielefeld: transcript Verlag, 2010, 261-273


Rolf Haubl
Editorial. Freie Assoziation 13 (2010), Heft 3: 5-6


Rolf Haubl
Geld regiert die Welt – die Außen- und die Innenwelt. Freie Assoziation 13 (2010), Heft 3: 43-57


Rolf Haubl
Umkämpfte Aufmerksamkeit. AD(H)S: Symptom einer soziokulturellen Krise. In: Heinz Böker (Hg.), Psychoanalyse im Dialog mit den Nachbarwissenschaften. Gießen: Psychosozial-Verlag, 2010, 223-240


Rolf Haubl
Roter Terror. Gewalterfahrungen während der „Kulturrevolution”. In: Tomas Plänkers (Hg.), Chinesische Seelenlandschaften. Die Gegenwart der Kulturrevolution (1966-1976). (Schriften des Sigmund-Freud-Instituts, Reihe 3: Psychoanalytische Sozialpsychologie, Bd. 7). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2010, 88-117


Rolf Haubl
Psychodynamik medikalisierter Beziehungen. In: Rolf Haubl, Katharina Liebsch (Hg.), Mit Ritalin leben. ADHS-Kindern eine Stimme geben. (Schriften des Sigmund-Freud-Instituts, Reihe 2: Psychoanalyse im interdisziplinären Dialog, Bd. 13). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2010, 16-35


Rolf Haubl
Wie Frauen und Männer mit Geld umgehen. Ob es die Lehman-Sisters anders gemacht hätten? In: Mechtild M. Jansen et al. (Hg.), Hätten die Lehman-Sisters etwas anders gemacht? Genderspezifische Aspekte der Finanz- und Wirtschaftskrise. Dokumentation der Tagung am 28. Januar 2010 in der DekaBank Frankfurt am Main. Wiesbaden: HLZ – Hessische Landeszentrale für politische Bildung, 2010, 60-73


Rolf Haubl
Vorwort. In: Benjamin Faust, School-Shooting. Jugendliche Amokläufer zwischen Anpassung und Exklusion. Gießen: Psychosozial-Verlag, 2010, 9-11


Rolf Haubl, Elmar Brähler
Neid und Neidbewältigung in Deutschland. Ergebnisse einer repräsentativen Fragebogenuntersuchung. In: Ulrich Bahrke (Hg.), „Denk’ ich an Deutschland …“. Sozialpsychologische Reflexionen. Frankfurt a. M.: Brandes & Apsel, 2010, 199-213


Rolf Haubl, Elmar Brähler
Neid und soziale Gerechtigkeit – Westdeutsche und Ostdeutsche im Vergleich. In: Elmar Brähler, Irina Mohr (Hg.), 20 Jahre deutsche Einheit – Facetten einer geteilten Wirklichkeit. Gießen: Psychosozial-Verlag, 2010, 246-260


Rolf Haubl, Katharina Liebsch
Einführung. In: Rolf Haubl, Katharina Liebsch (Hg.), Mit Ritalin leben. ADHS-Kindern eine Stimme geben. (Schriften des Sigmund-Freud-Instituts, Reihe 2: Psychoanalyse im interdisziplinären Dialog, Bd. 13). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2010, 7-15


Rolf Haubl, Katharina Liebsch
Medikament und Medikation: Eine Typologie positiver und negativer Repräsentanzen. In: Rolf Haubl, Katharina Liebsch (Hg.), Mit Ritalin leben. ADHS-Kindern eine Stimme geben. (Schriften des Sigmund-Freud-Instituts, Reihe 2: Psychoanalyse im interdisziplinären Dialog, Bd. 13). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2010, 204-209


Andreas Amann, Rolf Haubl, Franziska Lamott, Thomas Mies, Ulrich Schultz-Venrath, Christoph Seidler, Hermann Staats
„Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik“ im neuen Gewand. Editorial. Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik 41 (2010): 85-87


Alexander Mitscherlich, Kranksein verstehen – Ein Lesebuch. Hg. von Timo Hoyer. Berlin: Suhrkamp, 2010


Timo Hoyer
„Einführung in Leben und Werk Alexander Mitscherlichs“ [und Einleitungen zu den Kapiteln]. In: Alexander Mitscherlich, Kranksein verstehen – Ein Lesebuch. Hg. von Timo Hoyer. Berlin: Suhrkamp, 2010, 11-21


Timo Hoyer
„Anders sind wir eigentlich nicht“ – oder doch? Schüler/innen in Hochbegabtenklassen – eine Risikogruppe? Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik 41 (2010): 110-127


Timo Hoyer und Ulrich Bahrke im Gespräch mit Margarete Mitscherlich-Nielsen
In: Alexander Mitscherlich, Kranksein verstehen – Ein Lesebuch. Hg. von Timo Hoyer. Berlin: Suhrkamp, 2010, 22-30


Timo Hoyer, Olaf-Axel Burow
Schule muss nicht bitter schmecken. Glück als unterschätzte Dimension der Ganztagsschule. Die Ganztagsschule 50 (2010), Heft 2/3: 62-73


Timo Hoyer, Sventje Bonn, Arnold Weber
Die Schule als Lebensraum. Bildungsfreundliche Lernumwelten gestalten. karlsruher pädagogische beiträge, 73 (2010): 7-16


Katrin Luise Läzer, Verena Neubert, Marianne Leuzinger-Bohleber
Wachsen sich ADH-Symptome mit der Zeit aus? Ergebnisse der Nacherhebung der unbehandelten Kontrollgruppe der Frankfurter Präventionsstudie. Analytische Kinder-und Jugendlichen-Psychotherapie 41, Heft 148 (2010), 558-578


Katrin Luise Läzer, Mareike Sonntag, Roxanne Drazek, Richard-Ismael Jaeschke, Carolin Hogreve
Einführung in die systematische Literaturrecherche mit den Datenbanken „PsycINFO“, „Pubmed“ und „PEP – Psychoanalytic Electronic Publishing“ sowie in das Literaturverwaltungsprogramm „Citavi“. Ein Tutorial für Studierende der Fächer Psychologie, Pädagogik, Psychoanalyse und Medizin. Kassel, Universität, 2010


Yvette Barthel, Judith Lebiger-Vogel, Rüdiger Zwerenz, Manfred E. Beutel, Marianne Leuzinger-Bohleber, Gerd Rudolf, Elmar Brähler, Reinhold Schwarz
Kandidaten in psychotherapeutischer Ausbildung. Zugang und Zufriedenheit. Forum der Psychoanalyse 26 (2010): 87-100


Marianne Leuzinger-Bohleber, Paul-Gerhard Klumbies (Hg.)
Religion und Fanatismus. Psychoanalytische und theologische Zugänge. (Schriften des Sigmund-Freud-Instituts. Reihe 2: Psychoanalyse im interdisziplinären Dialog, Band 11). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2010


Marianne Leuzinger-Bohleber, Jorge Canestri, Mary Target (eds.)
Early development and its disturbances: Clinical, conceptual and empirical research on ADHD and other psychopathologies and its epistemological reflections. London: Karnac Books, 2010


Marianne Leuzinger-Bohleber, Klaus Röckerath, Laura Viviana Strauss (Hg.)
Depression und Neuroplastizität. Psychoanalytische Klinik und Forschung. Frankfurt a. M.: Brandes & Apsel, 2010


Marianne Leuzinger-Bohleber
Depression und Neuroplastizität: Psychoanalytische Klinik und Forschung. Eine Einführung. In: Marianne Leuzinger-Bohleber, Klaus Röckerath, Laura Viviana Strauss (Hg.), Depression und Neuroplastizität. Psychoanalytische Klinik und Forschung. Frankfurt a. M.: Brandes & Apsel, 2010, 7-30


Marianne Leuzinger-Bohleber
Depression und Trauma. Aus der Psychoanalyse mit einem chronisch Depressiven. Marianne Leuzinger-Bohleber, Klaus Röckerath, Laura Viviana Strauss (Hg.), Depression und Neuroplastizität. Psychoanalytische Klinik und Forschung. Frankfurt a. M.: Brandes & Apsel, 2010, 206-226


Marianne Leuzinger-Bohleber
„Denk ich an Deutschland…“ und seine Aufwachsenden in Ost und West. In: Ulrich Bahrke (Hg.), „Denk’ ich an Deutschland …“. Sozialpsychologische Reflexionen. Frankfurt a. M.: Brandes & Apsel, 2010, 142-170


Marianne Leuzinger-Bohleber
Entwicklungsprozesse in der „mittleren Kindheit“. Wann muss ich mir Sorgen machen? In: Micha Brumlik, Sabine Andresen, Claus Koch (Hg.), Das ElternBuch. Wie unsere Kinder geborgen aufwachsen und stark werden. Weinheim: Beltz, 2010, 296-315


Marianne Leuzinger-Bohleber
Endlich den Opfern zuhören. Wem die Missbrauchsdebatte in unserer Gesellschaft hilft. Fragen an die Psychoanalytikerin Marianne Leuzinger-Bohleber. Publik-Forum, Nr. 9 (2010), S. 32


Marianne Leuzinger-Bohleber
Nichts wird mehr sein wie zuvor. Wegschauen oder Dramatisieren: Gefahren beim Umgang mit sexueller Gewalt. Erziehung und Wissenschaft (Zeitung der Bildungsgewerkschaft GEW), Nr. 6 (2010), 10-12


Marianne Leuzinger-Bohleber
Sexueller Missbrauch: Wegschauen oder Dramatisieren? Unerträgliches Leiden der Opfer kommt aus dem einsamen Dunkel in das Licht der öffentlichen Kommunikation zurück. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.5.2010


Marianne Leuzinger-Bohleber
Pluralität oder Einheit? Transgenerationelle Forschung in der Psychoanalyse heute. In: Karsten Münch, Dietrich Munz, Anne Springer (Hg.), Die Psychoanalyse im Pluralismus der Wissenschaften. Gießen: Psychosozial-Verlag, 2010, 109-140


Marianne Leuzinger-Bohleber
Du hast mir ein totes Kind gewünscht. Schwere depressive Episode (postpartaler Beginn) (ICD-10: F32.2). In: Heidi Möller, Stephan Doering (Hg.), Batman und andere himmlische Kreaturen. Nochmal 30 Filmcharaktere und ihre psychischen Störungen. Berlin/Heidelberg: Springer, 2010, 99-119


Marianne Leuzinger-Bohleber
Geleitwort. Pluralität und Einheit in der heutigen Psychoanalyse. In: Heinz Böker (Hg.), Psychoanalyse im Dialog mit den Nachbarwissenschaften. Gießen: Psychosozial-Verlag, 2010, 13-16


Marianne Leuzinger-Bohleber
Psychoanalyse und Psychotherapieforschung. Ein unauflösbares Spannungsfeld in Zeiten des wissenschaftlichen Pluralismus? In: Heinz Böker (Hg.), Psychoanalyse im Dialog mit den Nachbarwissenschaften. Gießen: Psychosozial-Verlag, 2010, 111-145


Marianne Leuzinger-Bohleber
Early affect regulations and its disturbances: Approaching ADHD in a psychoanalysis with a child and an adult. In: Marianne Leuzinger-Bohleber, Jorge Canestri, Mary Target (eds.), Early development and its disturbances: Clinical, conceptual and empirical research on ADHD and other psychopathologies and its epistemological reflections. London: Karnac Books, 2010, 185-206


Marianne Leuzinger-Bohleber
Psychoanalyse als  „Wissenschaft des Unbewussten“ im ersten Jahrhundert der IPA. Internationale Psychoanalyse. Das Nachrichtenmagazin der IPV, Bd. 18 (2010), Sonderausgabe: 24-26


Marianne Leuzinger-Bohleber
Psychoanalytic preventions/interventions and playing “rough-and-tumble” Games: Alternatives to medical treatments of children suffering from ADHD. International Journal of Applied Psychoanalytic Studies 7 (2010): 332-338


Marianne Leuzinger-Bohleber
Nichts wird mehr sein wie zuvor. Wegschauen oder Dramatisieren: Gefahren beim Umgang mit sexueller Gewalt. DGSv aktuell (Informationsdienst der Deutschen Gesellschaft für Supervision), Nr. 4 (2010): 13-14


Marianne Leuzinger-Bohleber, Tamara Fischmann
Attention-Deficit-Hyperactivity Disorder (AD/HD): A field for contemporary psychoanalysis?: Some clinical, conceptual and neurobiological considerations based on the Frankfurt Prevention Study. In: John Tsiantis, Judith Trowell (eds.), Assessing change in psychoanalytic psychotherapy of children and adolescents. London: Karnac Books, 2010, 139-176


Marianne Leuzinger-Bohleber, Ariane Garlichs
Theoriegeleitete Fallstudien im Spannungsfeld qualitativer und quantitativer Forschung. Zum Dialog zwischen zwischen Psychoanalyse und Erziehungswissenschaft. In: Barbara Friebertshäuser, Antje Langer, Annedore Prengel (Hg.), Handbuch Qualitative Forschungsmethoden in der Erziehungswissenschaft. 3., vollst. überarb. Aufl. Weinheim/München: Juventa, 653-671


Marianne Leuzinger-Bohleber, Paul-Gerhard Klumbies
Vorwort. In: Marianne Leuzinger-Bohleber, Paul-Gerhard Klumbies (Hg.), Religion und Fanatismus. Psychoanalytische und theologische Zugänge. (Schriften des Sigmund-Freud-Instituts. Reihe 2: Psychoanalyse im interdisziplinären Dialog, Band 11). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 9-10


Marianne Leuzinger-Bohleber, Paul-Gerhard Klumbies
Einführung. In: Marianne Leuzinger-Bohleber, Paul-Gerhard Klumbies (Hg.), Religion und Fanatismus. Psychoanalytische und theologische Zugänge. (Schriften des Sigmund-Freud-Instituts. Reihe 2: Psychoanalyse im interdisziplinären Dialog, Band 11). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 11-22


Marianne Leuzinger-Bohleber, Nicole Pfenning
Panel report. The medea fantasy: An inevitable burden during prenatal diagnostics? International Journal of Psychoanalysis 91 (2010): 1227-1230


Marianne Leuzinger-Bohleber, Jorge Canestri, Mary Target
Controversies on different approaches in psychoanalytic research on early development and ADHD. In: Marianne Leuzinger-Bohleber, Jorge Canestri, Mary Target (eds.), Early development and its disturbances: Clinical, conceptual and empirical research on ADHD and other psychopathologies and its epistemological reflections. London: Karnac Books, 2010, 3-50


Marianne Leuzinger-Bohleber, Ulrich Bahrke, Manfred Beutel, Heinrich Deserno, Jens Edinger, Georg Fiedler, Antje Haselbacher, Martin Hautzinger, Lisa Kallenbach, Wolfram Keller, Alexa Negele, Nicole Pfenning-Meerkötter, Hila Prestele, Tanja Strecker-von Kannen, Ulrich Stuhr, Andreas Will
Psychoanalytische und kognitiv-verhaltenstherapeutische Langzeittherapien bei chronischer Depression: Die LAC-Depressionsstudie. Psyche – Z Psychoanal 64 (2010): 782-832


Stephan Hau, Marianne Leuzinger-Bohleber, Heinrich Deserno
Psychosocial problems of patients with difficult to treat depression. In: Anne-Marie Schloesser, Alf Gerlach (eds.), Crossing borders – integrating differences. London: Karnac Books, 2010, 239-255


Horst Kächele, Cornelia Albani, Anna Buchheim, Michael Hölzer, Roderich Hohage, Juan Pablo Jimenez, Marianne Leuzinger-Bohleber, Erhard Mergenthaler, Lisbeth Neudert-Dreyer, Helmut Thomä
Amalia Ukc, tipischni nemetzi clutschai: empirichescoe issledowania. Russian Annual of Psychoanalysis 1 (2010): 231-252


Tilmann Habermas, Alexa Negele, Fernanda Brenneisen Mayer
“Honey, you’re jumping about” — Mothers’ scaffolding of their children’s and adolescents’ life narration. Cognitive Development 25 (2010): 339-351


Tomas Plänkers (Hg.)
Chinesische Seelenlandschaften. Die Gegenwart der Kulturrevolution (1966-1976). (Schriften des Sigmund-Freud-Instituts, Reihe 3: Psychoanalytische Sozialpsychologie, Bd. 7). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2010


Tomas Plänkers
Kulturrevolution und -regression. Eine Einleitung. In: Tomas Plänkers (Hg.), Chinesische Seelenlandschaften. Die Gegenwart der Kulturrevolution (1966-1976). (Schriften des Sigmund-Freud-Instituts, Reihe 3: Psychoanalytische Sozialpsychologie, Bd. 7). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2010, 9-22


Tomas Plänkers
Die „Kulturrevolution“ im Spiegel der Seele. Ein Forschungsprojekt des Sigmund-Freud-Instituts. In: Tomas Plänkers (Hg.), Chinesische Seelenlandschaften. Die Gegenwart der Kulturrevolution (1966-1976). (Schriften des Sigmund-Freud-Instituts, Reihe 3: Psychoanalytische Sozialpsychologie, Bd. 7). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2010, 118-161


Tomas Plänkers
Das psychische Trauma im Spannungsfeld zwischen Individuum und Gesellschaft in China. In: Tomas Plänkers (Hg.), Chinesische Seelenlandschaften. Die Gegenwart der Kulturrevolution (1966-1976). (Schriften des Sigmund-Freud-Instituts, Reihe 3: Psychoanalytische Sozialpsychologie, Bd. 7). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2010, 162-183


Tomas Plänkers
Soziale und psychische Umbrüche: die chinesische Kulturrevolution (1966-1976). Ein Forschungsprojekt des Sigmund-Freud-Instituts. In: Gerhard Schneider, Hans-Jürgen Eilts, Johannes Picht (Hg.), Psychoanalyse, Kultur, Gesellschaft. DPV-Herbsttagung 2009, Bad Homburg, 18. bis 21. November 2009. Frankfurt/Main: Geber und Reusch, 2010, 234-245


Tomas Plänkers
The delusion of clarity of insight. Introduction. In: Meg Harris Williams (ed.), A Meltzer reader. Selections from the writings of Donald Meltzer. London: Karnac, 2010, 55-56


Panja Schweder
Rez.: Burkhard Sievers (Hg.): Hier drinnen sind irgendwie alle Türen offen. Eine soziale Photo-Matrix in einer Justizvollzugsanstalt. Münster: agenda Verlag, 2009. Freie Assoziation 12 (2010): 139-140


Inka Werner, Katrin Luise Läzer, Marianne Leuzinger-Bohleber
Störungen der frühen Affektregulation: Klinische und empirische Annäherungen an ADHS. In: Bundesarbeitsgemeinschaft der Kinderschutz-Zentren (Hg.), ADHS. Diagnostik und Hilfen für betroffene Kinder und Jugendliche und ihre Eltern. Köln, 2010, 149-179