Veröffentlichungen der Mitarbeiter/-innen

… im Jahr 2011

Ulrich Bahrke, Lothar Bayer, Tamara Fischmann, Kurt Grünberg, Katrin Luise Läzer, Judith Lebiger-Vogel, Alexa Negele, Nicole Pfenning-Meerkötter, Tomas Plänkers, Marianne Leuzinger-Bohleber
Psychoanalytisch Forschen am heutigen SFI. Gratwanderung zwischen klinischer und extraklinischer Forschung. In: Marianne Leuzinger-Bohleber, Rolf Haubl (Hg.), Psychoanalyse: interdisziplinär – international – intergenerationell. Zum 50-jährigen Bestehen des Sigmund-Freud-Instituts. (Schriften des Sigmund-Freud-Instituts, Reihe 2: Psychoanalyse im interdisziplinären Dialog, 16). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2011, 143-197


Lothar Bayer, Jeremy Gaines
„Engaging with climate change: Psychoanalytic Perspectives“, London 16./17.10.2010. Psyche – Z Psychoanal 65 (2011): 464-468


Timo Hoyer, Ullrich Beumer, Marianne Leuzinger-Bohleber (Hg.)
Jenseits des Individuums – Emotion und Organisation. (Schriften des Sigmund-Freud-Instituts, Reihe 3: Psychoanalytische Sozialpsychologie, Bd. 6). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2011


Ullrich Beumer
Führung. In: Rolf Haubl, G. Günter Voß (Hg.), Riskante Arbeitswelt im Spiegel der Supervision. Eine Studie zu den psychosozialen Auswirkungen spätmoderner Erwerbsarbeit. (Kölner Reihe – Materialien zu Supervision und Beratung, 1). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2011, 27-37


Ullrich Beumer
Reife Helden? Die Rolle der Führungskräfte im dritten Lebensalter. In: Timo Hoyer, Ullrich Beumer, Marianne Leuzinger-Bohleber (Hg.), Jenseits des Individuums – Emotion und Organisation. (Schriften des Sigmund-Freud-Instituts, Reihe 3: Psychoanalytische Sozialpsychologie, Bd. 6). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2011, 131-148


Ullrich Beumer
Ich war noch niemals in New York – Netzwerke und Angstabwehr. In: Arndt Ahlers-Niemann, Edeltrud Freitag-Becker (Hg.), Netzwerke – Begegnungen auf Zeit. Bergisch-Gladbach: EHP-Organisation, 2011, 145-158


Timo Hoyer, Ullrich Beumer, Marianne Leuzinger-Bohleber
Einleitung. In: Timo Hoyer, Ullrich Beumer, Marianne Leuzinger-Bohleber (Hg.), Jenseits des Individuums – Emotion und Organisation. (Schriften des Sigmund-Freud-Instituts, Reihe 3: Psychoanalytische Sozialpsychologie, Bd. 6). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2011, 9-18


Hans-Joachim Busch
Das Unbehagen in der Spätmoderne. Zur gegenwärtigen Lage des Subjekts aus der Sicht einer psychoanalytischen Sozialpsychologie. In: Johann August Schülein, Hans-Jürgen Wirth (Hg.), Analytische Sozialpsychologie. Klassische und neuere Perspektiven. Gießen: Psychosozial-Verlag, 2011, 95-117


Hans-Joachim Busch
Aggression und politische Sozialisation. Überlegungen zu einer politischen Psychologie des Subjekts. In: Timo Hoyer, Ullrich Beumer, Marianne Leuzinger-Bohleber (Hg.), Jenseits des Individuums – Emotion und Organisation. (Schriften des Sigmund-Freud-Instituts, Reihe 3: Psychoanalytische Sozialpsychologie, Bd. 6). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2011, 286-306


Hans-Joachim Busch
Die Gegenwart psychoanalytischer politischer Psychologie und die Zukunft des Subjekts. In: Marianne Leuzinger-Bohleber, Rolf Haubl (Hg.), Psychoanalyse: interdisziplinär – international – intergenerationell. Zum 50-jährigen Bestehen des Sigmund-Freud-Instituts. (Schriften des Sigmund-Freud-Instituts, Reihe 2: Psychoanalyse im interdisziplinären Dialog, 16). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2011, 336-351


Hans-Joachim Busch
Das Unbehagen des Prothesengotts. Sozialpsychologische Anmerkungen zur umweltschädlichen Destruktivität in der spätmodernen Gesellschaft. In: Suzanne S. Schüttemeyer (Hg.), Politik im Klimawandel. Keine Macht für gerechte Lösungen? Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft, 2011, 81-95


Hans-Joachim Busch
Zwischenruf. Unbehagen, Trauer, Melancholie – alles Depression? Freie Assoziation 14 (2011), Heft 2: 89-100


Tamara Fischmann, Elisabeth Hildt (eds.), Ethical dilemmas in prenatal diagnosis. Dordrecht [u.a.]: Springer, 2011


Tamara Fischmann
Distress and ethical dilemmas due to prenatal and genetic diagnostics – some empirical results. In: Tamara Fischmann, Elisabeth Hildt (eds.), Ethical dilemmas in prenatal diagnosis. Dordrecht [u.a.]: Springer, 2011, 51-64


Tamara Fischmann
Ethical dilemmas resulting from modern biotechnology – between Skylla and Charybdis. Universität Kassel, Habil.-Schrift, 2011


Kurt Grünberg
On the myth of objective research after Auschwitz: Unconscious entanglements with the National Socialist past in the investigation of long-term psychosocial consequences of the Shoah in the Federal Republic of Germany. In: Jörn Rüsen, Jürgen Straub (eds.), Dark traces of the past. Psychoanalysis and historical thinking. New York/Oxford: Berghahn, [2010, i.e. 2011], 83-100


Kurt Grünberg
Versöhnung über Auschwitz? (1998). Online im Internet: URL: http://www.hagalil.com/archiv/2011/02/22/versoehnung/ [23.2.2011]


Rolf Haubl, G. Günter Voß (Hg.)
Riskante Arbeitswelt im Spiegel der Supervision. Eine Studie zu den psychosozialen Auswirkungen spätmoderner Erwerbsarbeit. (Kölner Reihe – Materialien zu Supervision und Beratung, 1). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2011


Rolf Haubl
Latenzschutz und Veränderungswiderstand. Grundfragen psychodynamisch-systemischer Organisationsberatung. In: Heike Schnoor (Hg.), Psychodynamische Beratung. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2011, 197-209


Rolf Haubl
Geldpathologien und Überschuldung am Beispiel Kaufsucht. Ein von der Psychoanalyse vernachlässigtes Thema. In: Johann August Schülein, Hans-Jürgen Wirth (Hg.), Analytische Sozialpsychologie. Klassische und neuere Perspektiven. Gießen: Psychosozial-Verlag, 2011, 411-448


Rolf Haubl
„Ich geh kaputt“ – „Gehste mit?“ Die Psyche in der Leistungsgesellschaft. In: Marianne Leuzinger-Bohleber, Rolf Haubl (Hg.), Psychoanalyse: interdisziplinär – international – intergenerationell. Zum 50-jährigen Bestehen des Sigmund-Freud-Instituts. (Schriften des Sigmund-Freud-Instituts, Reihe 2: Psychoanalyse im interdisziplinären Dialog, 16). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2011, 373-393
[auch in Forum der Psychotherapeutenkammer des Saarlandes, Ausgabe 42 (2011): 11-18]


Rolf Haubl
Aktuelle sozialwissenschaftliche Forschung am Sigmund-Freud-Institut: ein Umriss. In: Marianne Leuzinger-Bohleber, Rolf Haubl (Hg.), Psychoanalyse: interdisziplinär – international – intergenerationell. Zum 50-jährigen Bestehen des Sigmund-Freud-Instituts. (Schriften des Sigmund-Freud-Instituts, Reihe 2: Psychoanalyse im interdisziplinären Dialog, 16). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2011, 62-77


Rolf Haubl
Der Kassandrakomplex. Angst und die Psychologie der Nachhaltigkeit. Psychologie heute 38 (2011), Heft 1: 62-65


Rolf Haubl
Forschungsprozess und Methodenfahrplan der Untersuchung. In: Rolf Haubl, G. Günter Voß (Hg.), Riskante Arbeitswelt im Spiegel der Supervision. Eine Studie zu den psychosozialen Auswirkungen spätmoderner Erwerbsarbeit. (Kölner Reihe – Materialien zu Supervision und Beratung, 1). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2011, 8-10


Rolf Haubl
Flankierende Befunde anderer Forschergruppen. In: Rolf Haubl, G. Günter Voß (Hg.), Riskante Arbeitswelt im Spiegel der Supervision. Eine Studie zu den psychosozialen Auswirkungen spätmoderner Erwerbsarbeit. (Kölner Reihe – Materialien zu Supervision und Beratung, 1). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2011, 46-50


Rolf Haubl
Wenn Mehr nicht genug ist: Verdirbt Geld den Charakter? In: Oliver Decker, Christoph Türcke, Tobias Grave (Hg.), Geld. Kritische Theorie und psychoanalytische Praxis. Gießen: Psychosozial-Verlag, 2011, 15-37


Rolf Haubl
Il denaro governa il mondo – esterno ed interno. In: Adriano Voltolin (ed.), L’ideologia del denaro. Tra psicoanalisi, letteratura, antropologia. Milano: Mondadori, 2011, 47-66


Rolf Haubl, Katharina Liebsch
Medikamentierte Männlichkeiten. Zum krisenhaften Selbstverständnis von Jungen mit einer ADHS-Diagnose. In: Mechthild Bereswill, Anke Neuber (Hg.), In der Krise? Männlichkeiten im 21. Jahrhundert. Münster: Westfälisches Dampfboot, 2011, 136-159


Rolf Haubl, G. Günter Voß
Zur Einführung. In: Rolf Haubl, G. Günter Voß (Hg.), Riskante Arbeitswelt im Spiegel der Supervision. Eine Studie zu den psychosozialen Auswirkungen spätmoderner Erwerbsarbeit. (Kölner Reihe – Materialien zu Supervision und Beratung, 1). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2011, S. 7


Peter Döring, Rolf Haubl, Michael Pavlovic, Ulrich Schultz-Venrath
Die Zukunft der Gruppenanalyse. In: Anne Springer, Bernhard Janta, Karsten Münch (Hg.), Angst. Gießen: Psychosozial-Verlag, 2011, 91-105


Katrin Luise Läzer
Reconstruction of pregnant women’s subjective attitudes towards prenatal diagnostics – a qualitative analysis of open questions. In: Tamara Fischmann, Elisabeth Hildt (eds.), Ethical dilemmas in prenatal diagnosis. Dordrecht [u.a.]: Springer, 2011, 65-74


Judith Lebiger-Vogel
„Gute Psychotherapie“. Verhaltenstherapie und Psychoanalyse im soziokulturellen Kontext. (Schriften des Sigmund-Freud-Instituts, Reihe 2: Psychoanalyse im interdisziplinären Dialog, 15). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2011


Marianne Leuzinger-Bohleber, Rolf Haubl (Hg.)
Psychoanalyse: interdisziplinär – international – intergenerationell. Zum 50-jährigen Bestehen des Sigmund-Freud-Instituts. (Schriften des Sigmund-Freud-Instituts, Reihe 2: Psychoanalyse im interdisziplinären Dialog, 16). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2011


Marianne Leuzinger-Bohleber
Neurobiologie und Psychoanalyse im interdisziplinären Dialog zu ADHS. Diskutiert am Beispiel der Frankfurter Präventionsstudie. In: Helmut Bonney (Hg.), Neurobiologie für den therapeutischen Alltag. Auf den Spuren Gerald Hüthers. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2011, 77-118


Marianne Leuzinger-Bohleber
Zur Nachhaltigkeit psychoanalytischer Langzeitbehandlungen bei chronisch Depressiven. Einige Ergebnisse der DPV Katamnesestudie. Ärztliche Psychotherapie 6 (2011): 184-189


Marianne Leuzinger-Bohleber
Ein transdisziplinäres Klassifikationssystem emotionaler Störungen als Reflexionsrahmen für Emotionen in Organisationen – ein Beispiel. In: Timo Hoyer, Ullrich Beumer, Marianne Leuzinger-Bohleber (Hg.), Jenseits des Individuums – Emotion und Organisation. (Schriften des Sigmund-Freud-Instituts, Reihe 3: Psychoanalytische Sozialpsychologie, Bd. 6). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2011, 21-43


Marianne Leuzinger-Bohleber
Ethical dilemmas due to prenatal and genetic diagnostics. An interdisciplinary, European study (EDIG, 2005–2008). In: Tamara Fischmann, Elisabeth Hildt (eds.), Ethical dilemmas in prenatal diagnosis. Dordrecht [u.a.]: Springer, 2011, 1-34


Marianne Leuzinger-Bohleber
Psychoanalytic Preventions/Interventions and Playing “Rough-and-Tumble” Games: Alternatives to Medical Treatments of Children Suffering from ADHD? International Psychoanalysis (2011). Online im Internet: URL: http://internationalpsychoanalysis.net/2011/10/17/widening-the-scope-making-psychoanalysis-more-central-to-society-by-n-szajnberg-md-managing-editor/ [19.10.2011]


Marianne Leuzinger-Bohleber
Von der „one man army“ zur interdisziplinären Forschung. Zur Forschung in der Klinischen- und Grundlagenabteilung am Sigmund-Freud-Institut heute. In: Marianne Leuzinger-Bohleber, Rolf Haubl (Hg.), Psychoanalyse: interdisziplinär – international – intergenerationell. Zum 50-jährigen Bestehen des Sigmund-Freud-Instituts. (Schriften des Sigmund-Freud-Instituts, Reihe 2: Psychoanalyse im interdisziplinären Dialog, 16). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2011, 21-61


Marianne Leuzinger-Bohleber
Buchbesprechung: Steven J. Ellman: When theories touch. A historical and theoretical integration of psychoanalytic thought. London: Karnac, 2010. Psyche – Z Psychoanal 65 (2011): 1272-1274


Marianne Leuzinger-Bohleber, Rolf Haubl
Vorbemerkungen. In: Marianne Leuzinger-Bohleber, Rolf Haubl (Hg.), Psychoanalyse: interdisziplinär – international – intergenerationell. Zum 50-jährigen Bestehen des Sigmund-Freud-Instituts. (Schriften des Sigmund-Freud-Instituts, Reihe 2: Psychoanalyse im interdisziplinären Dialog, 16). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2011, 9-18


Marianne Leuzinger-Bohleber, Katrin Luise Läzer, Nicole Pfenning-Meerkötter
Frühprävention – Gesellschaftliche Notwendigkeit und Chance. Erste Ergebnisse des „EVA“-Projekts belegen positive Effekte zweier Präventionsprogramme – Enge Kooperation mit Frankfurter Kindertagesstätten. -> Forschung Frankfurt (Das Wissenschaftsmagazin der Goethe-Universität Frankfurt) Nr. 1 (2011): 26-31


Marianne Leuzinger-Bohleber, Tamara Fischmann, Katrin Luise Läzer, Nicole Pfenning-Meerkötter, Angelika Wolff, Jonathan Green
Frühprävention psychosozialer Störungen bei Kindern mit belasteten Kindheiten. Psyche – Z Psychoanal 65 (2011): 989-1022


Marianne Leuzinger-Bohleber, Katrin Luise Läzer, Nicole Pfenning-Meerkötter, Tamara Fischmann, Angelika Wolff, Jonathan Green
Psychoanalytic treatment of ADHD children in the frame of two extraclinical studies: The Frankfurt Prevention Study and the EVA Study. Journal of Infant, Child, and Adolescent Psychotherapy 10 (2011): 32-50


Marie-Sophie Löhlein
Tagungsbericht: Evangelische Akademie Tutzing: Befreien und Befrieden. Erkundungen zu einer Psychologie der Nachhaltigkeit, 18.-20. Februar 2011. Freie Assoziation 14 (2011), Heft 1: 93-95


Marie-Sophie Löhlein
Rezension: Tilmann Moser: Kunst und Psyche – Bilder als Spiegel der Seele. Stuttgart 2010. Freie Assoziation 14 (2011), Heft 1: 85-88


Markus Brunner, Jan Lohl, Rolf Pohl, Sebastian Winter (Hg.)
Volksgemeinschaft, Täterschaft und Antisemitismus. Beiträge zur psychoanalytischen Sozialpsychologie des Nationalsozialismus und seiner Nahwirkungen. Gießen: Psychosozial-Verlag, 2011


Markus Brunner, Jan Lohl (Hg.)
Unheimliche Wiedergänger? Zur Politischen Psychologie des NS-Erbes in der 68er-Generation. psychosozial 34 (2011), Heft II, Nr. 124


Jan Lohl
Das psychische Erbe des Nationalsozialismus. Ein psychoanalytischer Beitrag zur Generationenforschung. In: Markus Brunner, Jan Lohl, Rolf Pohl, Sebastian Winter (Hg.), Volksgemeinschaft, Täterschaft und Antisemitismus. Beiträge zur psychoanalytischen Sozialpsychologie des Nationalsozialismus und seiner Nahwirkungen. Gießen: Psychosozial-Verlag, 2011, 195-226


Jan Lohl
„… die ganze Nazi-Scheiße von gestern …“ Protest und Phantom – Die Protestbewegungen der 1960er Jahre aus der Perspektive der psychoanalytischen Generationenforschung. In: Markus Brunner, Jan Lohl (Hg.), Unheimliche Wiedergänger? Zur Politischen Psychologie des NS-Erbes in der 68er-Generation. psychosozial 34 (2011), Heft II, Nr. 124, 11-25


Jan Lohl
„Ganz normale Familien“? Überlegungen zur Tradierung des
Nationalsozialismus. In: Rolf Pohl, Joachim Perels, Normalität der NS-Täter? Eine kritische Auseinandersetzung. Hannover: Offizin, 2011, 123-148


Jan Lohl, Markus Brunner
Next Generations? Editorial. In: Markus Brunner, Jan Lohl (Hg.), Unheimliche Wiedergänger? Zur Politischen Psychologie des NS-Erbes in der 68er-Generation. psychosozial 34 (2011), Heft II, Nr. 124, 5-9


Markus Brunner, Jan Lohl, Rolf Pohl, Sebastian Winter
Psychoanalyse und Geschichte. Eine Einleitung. In: Jan Lohl, Markus Brunner, Rolf Pohl, Sebastian Winter (Hg.), Volksgemeinschaft, Täterschaft und Antisemitismus. Beiträge zur psychoanalytischen Sozialpsychologie des Nationalsozialismus und seiner Nahwirkungen. Gießen: Psychosozial-Verlag, 2011, 7-19


Harald Matthias Mohr, Christian Röder, Jan Zimmermann, Dennis Hummel, Alexa Negele, Ralph Grabhorn
Body image distortions in bulimia nervosa: Investigating body size overestimation and body size satisfaction by fMRI. NeuroImage 56: 1822-1831


Nicole Pfenning-Meerkötter
Managing complex psychoanalytic research projects. Applying mapping techniques – using the example of the EDIG study. In: Tamara Fischmann, Elisabeth Hildt (eds.), Ethical dilemmas in prenatal diagnosis. Dordrecht [u.a.]: Springer, 2011, 35-50


Tomas Plänkers
China: ein traumatisiertes Land? Folgen der chinesischen Kulturrevolution (1966–1976) für Individuum und Gesellschaft. Psyche – Z Psychoanal 65 (2011): 481-507


Tomas Plänkers
Chinesische Schatten der Kulturrevolution (1966– 1976). Transmissionen psychischer Traumata zwischen den Generationen. In: Timo Hoyer, Ullrich Beumer, Marianne Leuzinger-Bohleber (Hg.), Jenseits des Individuums – Emotion und Organisation. (Schriften des Sigmund-Freud-Instituts, Reihe 3: Psychoanalytische Sozialpsychologie, Bd. 6). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2011, 307-328


Tomas Plänkers
Fluctuat nec mergitur. Ein Blick auf die Geschichte des SFI. In: Marianne Leuzinger-Bohleber, Rolf Haubl (Hg.), Psychoanalyse: interdisziplinär – international – intergenerationell. Zum 50-jährigen Bestehen des Sigmund-Freud-Instituts. (Schriften des Sigmund-Freud-Instituts, Reihe 2: Psychoanalyse im interdisziplinären Dialog, 16). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2011, 81-99


Tomas Plänkers
Psychic impact and outcome of the Chinese Cultural Revolution (1966-1976). A psychoanalytic research project at the Sigmund-Freud-Institut, Frankfurt (Germany). The International Journal of Applied Psychoanalytic Studies 8 (2011): 227-238


Claudia Frank, Hermann Erb, Ursula Ostendorf, Tomas Plänkers
Die psychoanalytische Arbeit von Stunde zu Stunde: „Der lange Weg nach Hause“ - Vom „Hautpanzer“ zu „Körpererinnerungen“ in der Analyse einer Neurodermatitispatientin. In: Burkhard Brosig et al. (Hg.), Psychoanalyse Zwischen Welten. Arbeitstagung der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung, Gießen, 23. bis 26. März 2011. Frankfurt/Main: Geber und Reusch, 2011, 262-263