Veranstaltungen

Tagungen, Workshops und Vorträge

Das Sigmund-Freud-Institut pflegt einen vielfältigen, auch internationalen Austausch. Wir organisieren regelmäßig Kongresse und Tagungen, in vielen Fällen gemeinsam mit der Goethe-Universität Frankfurt und der Universität Kassel. Eine rege Vortragstätigkeit ist Teil der wissenschaftlichen Arbeit der Mitarbeiter/-innen am Institut.

Auf diesen Seiten finden Sie Termine und Programme kommender Veranstaltungen.


Workshop und Vortrag

15. November 2017 von 16.15-19.30 Uhr, Goethe-Universität Frankfurt, Seminarhaus Raum 1.101

Teil I: Diskussion zum Thema:

"Pierre Bourdieu als Analytiker des Sozialen -
Zur Bedeutung der Psychoanalyse im Werk Bourdieus"

mit Kommentaren von

- Prof. Dr. Jürgen Straub (Univ. Bochum)
- Oswald Balandis, Mischa Luy, Viktoria Niebel (Univ. Bochum)

- Darius Reinhardt (Frankfurt/Main)

- Daniel Braun (Frankfurt/Main)

- Prof. Dr. Vera King (Frankfurt/Main)

Teil II, ab 18 Uhr, Vortrag zum Thema:

 "Leiden an der 'Gesellschaft'. Die Sozioanalyse und die Leidenssematiken in der Zeitdiagnostik"

von Prof. Dr. Svetlana Svebana (Plovid-Universität, Bulgarien)

DPV-Herbsttagung

Veränderung im psychoanalytischen Prozess - Entwicklung und Grenzen

vom 22. bis 25. November in Bad Homburg

Link

Öffentlicher Abendvortrag am 23. November 2017 während der Herbsttagung der DPV (Deutsche Psychoanalytische Vereinigung) zum Thema:

„Geteilte Aufmerksamkeit. Kultureller Wandel und psychische Entwicklung in Zeiten der Digitalisierung".

von Prof. Dr. Vera King

Einladung zum

Vortrag von Prof. Gunzelin Schmid Noerr am 29. November von 16.15-17.45 Uhr zum Thema:

"Psychoanalyse und Sozialforschung ausd der Sicht Theodor W. Adornos!

Goethe-Universität Frankfurt, PEG, Seminarhaus R. 1.101


Die Fördergesellschaft des Sigmund-Freud-Instituts

läd am Donnerstag, 30. November 2017 von 18-20 Uhr in den Hörsaal des Sigmund-Freud-Instituts zum Vortrag ein:

"Radikalisierung bei muslimischen Adoleszenten: psychoanalytische Perspektiven aufeine gesellschaftliche Frage"

von Prof. Dr. Patrick Meurs


Tagung
Pathologie und Normalität in der Gegenwart

16. Dezember 2017

Gemeinsame Tagung von Sigmund-Freud-Institut (Frankfurt/M.) und International Psychoanalytic University (Berlin) zum Thema Pathologie und Normalität in der Gegenwart mit Beiträgen von
Benigna Gerisch, Lisa Kallenbach, Vera King, Christine Kirchhoff, Thomas Kühn, Hartmut Rosa, Benedikt Salfeld-Nebgen, Julia Schreiber, Heinz Weiß

Ausgehend von Befunden eines transdisziplinären Forschungsprojekts, das von Vera King (Sigmund-Freud-Institut & Univ. Frankfurt), Benigna Gerisch (International Psychoanalytic University Berlin), sowie Hartmut Rosa (Univ. Jena & Max-Weber-Kolleg Erfurt) gemeinsam geleitet wird, sollen zeitgenössische Verschiebungen von Pathologie und Normalität diskutiert werden. Im Zentrum steht dabei nicht nur die Sicht auf Entwicklungen individueller oder sozialer 'Pathologien', sondern vor allem geht es auch um verschiedene Varianten der 'Normalisierung' destruktiver Formen der Beziehung zu Selbst und Anderen.

Ort:  IPU Berlin, Stromstr. 2, 10555 Berlin

-> zum Programm


Internationale Fachtagung

Timeless States of Mind / Zeitlose seelische Zustände
vom 27. bis 29. April 2018

mit Vorträgen u.a. von Prof. Dr. Vera King und Prof. Dr. Heinz Weiß

Atrium, Robert-Bosch-Krankenhaus, Stuttgart

Veranstaltet von der Abteilung für Psychosomatische Medizin des Robert-Bosch-Krankenhauses, Stuttgart in Zusammenarbeit mit dem Sigmund-Freud-Institut, Frankfurt/M.

Ankündigung

Vorläufiges Programm

Sigmund-Freud-Institut

Myliusstraße 20
60323 Frankfurt am Main

Telefon 069 971204-0
Telefax 069 971204-4
E-Mail post
@sigmund-freud-institut.de


-> Anfahrt mit öffentlichen
Verkehrsmitteln und PKW

Gastvorträge

finden Sie -> hier.

Tagungen, Kongresse und Symposien

finden Sie -> hier.

Vorträge der Mitarbeiter/-innen

des Instituts finden Sie -> hier.

Workshops einzelner Mitarbeiter/innen

Eine Übersicht
finden Sie -> hier.

Weitere öffentliche Auftritte

finden Sie -> hier.