Öffentlichkeitsarbeit

weitere öffentliche Auftritte 2012




ORF, Interview mit Marianne Leuzinger-Bohleber über „Rituale“, 10.2.2012


Moderation der Arbeitsgruppe „Psychoanalytische Sozialforschung“ während des 15. Workshops zur qualitativen Bildungs-, Beratungs- und Sozialforschung / Jan Lohl (gemeinsam mit Hans-Dieter König). Universität Magdeburg, 10.2. und 12.2.2012


Podiumsdiskussion: Gute Arbeit und gute Arbeitsbedingungen – Akteure, Kriterien, Gestaltung. Mit Rolf Haubl u.a. Tagung „Riskante Arbeitswelten – Arbeit und Leben in Organisationen“. Evangelische Akademie Tutzing in Kooperation mit Deutsche Gesellschaft für Supervision, Sigmund-Freud-Institut, Technische Universität Chemnitz. Tutzing, Evangelische Akademie, 29.2.-1.3.2012


hr-info, „Zappelphillipe können auch erwachsen werden“. Experten-Radio-Interview mit Rolf Haubl, 3.3.2012


Münchner Merkur, Interview mit Ulrich Bahrke über Richard Wagner. [siehe Münchner Merkur, 10./11.3.2012: Geschwister, Geliebte, Götter und Gene. Inzest – Mythos und Biologie: Nicht nur Siegmund und Sieglinde in Wagners „Walküre“ fanden erotisch zusammen, von Sonja Gibis, S. 17]


hr-info, Hessischer Rundfunk, Interview von Silja Tietz mit Marianne Leuzinger-Bohleber über „Kaspar Hauser“, 22.3.2012


hr2-kultur, Wissenschaftsredaktion, Hessischer Rundfunk, Interview von Regina Oehler mit Marianne Leuzinger-Bohleber über „Kaspar Hauser“, 22.3.2012


SWR I „Der Mittag“, Radiointerview mit Rolf Haubl zu „Macht der Job uns krank?“, 26.3.2012


RTL-Hessennachrichten, Fernsehbericht über die Studie „Arbeit und Leben in Organisationen 2011“, 26.3.2012


WDR, TV-Interview mit Rolf Haubl zu “Sofortness” bei Quarks & Co, 27.3.2012


Tomas Plänkers
Chair bei der Präsentation des IPA China Committee „The encounter of psychoanalysis and Chinese culture”, Vortrag von Dr. Tao Lin: “The encounter of psychoanalysis and Chinese culture”. Jahrestagung der Europäischen Psychoanalytischen Föderation (EPF), Paris 31.3.2012


hr, defacto – das Landesmagazin: Experten-TV-Interview mit Rolf Haubl und Marianne Leuzinger-Bohleber zum Anstieg der Ritalinverordnungen, 1.4.2012


hr1, Interview mit Marianne Leuzinger-Bohleber über "Geschwisterliebe" (Moderation: Marion Kuchenny), 12.4.2012


Rolf Haubl
Tagungsteilnahme. „Selbstcharismatisierung eines Psychoonkologen. Eine Fallanalyse“. Frankfurt, Goethe-Universität, Tagung „Elementare Formen soziales Lebens“, 13.-14.4.2012


Erweiterte Hochschul- und Forschungskommission. Moderation: Marianne Leuzinger-Bohleber. Berlin, Frühjahrstagung der DPV, „Spaltung: Entwicklung und Stillstand“, 18.5.2012


WDR 5, Experteninterview mit Rolf Haubl im Rahmen des Radiofeatures „Hallo und Tschüss. Über den menschlichen Umgang beim Grüssen“, 8.7.2012


Erinnern – Verstehen – Erzählen: Eine deutsch-jüdische Familiengeschichte. Lesung der Buchautorin Gabriela Meyer und Podiumsdiskussion mit Kurt Grünberg. Frankfurt am Main, Evangelische Stadtakademie, Römerberg 9, 12.7.2012


Berlin, Radiosender STAR FM, Interview mit Marianne Leuzinger-Bohleber über "Erinnerungen", 21.8.2012


Nicola Sahhar, Franco Baldoni: Adult Attachment Interview (AAI). Chair: Marianne Leuzinger-Bohleber. Frankfurt, IASA Conference 2012, 16.9.2012


Radio Corax, Halle, Interview mit Hans-Joachim Busch (gemeinsam mit Herrn Diplom-Politologen Jonas Wollenhaupt) zu sozialpsychologischen Aspekten im Zusammenhang mit Protesten und Blockaden, vor allem gegen Demonstrationen rechtsradikaler Gruppen, 18.9.2012


Kurzvortrag über Neid von Rolf Haubl und anschließendes Gespräch mit Ruthard Stäblein, Michael Hohmann und dem Publikum. Frankfurt, Philosophisches Café in der Romanfabrik, 26.9.2012


Erweiterte Hochschul- und Forschungskommission. Moderation: Marianne Leuzinger-Bohleber. Bad Homburg, Herbsttagung der DPV 2012, „Die Psychoanalytische Haltung – ihre Bedeutung im Spannungsfeld innerer und äußerer Angriffe“, 23.11.2012


AG 5: Forschungskommission. Moderation: Tamara Fischmann. Bad Homburg, Herbsttagung der DPV 2012, „Die Psychoanalytische Haltung – ihre Bedeutung im Spannungsfeld innerer und äußerer Angriffe“, 24.11.2012


Der Weg von der Tochter zur Chefin (Zum Vortrag von Rolf Haubl „Familienbetriebe zwischen Tradition und Zukunft“). Frankfurter Allgemeine Zeitung, 30.11.2012


Falsche Anreize. Ruiniert Gier die Basis unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens? Einführung in das Thema: Sighard Neckel. Gäste der Diskussionsrunde: Stefan Alkier, Guido Friebel, Rolf Haubl. Frankfurter Bürgeruniversität, Vortragsreihe „Demokratie im Würgegriff der Finanzmärkte?“, 10.12.2012


Zeugenschaft, szenisches Erinnern und die Tradierung des Traumas. Gespräch zwischen Kurt Grünberg, Friedrich Markert und den Kuratoren der Ausstellung „Emil Behr. Briefzeugenschaft vor, aus, nach Auschwitz, 1938-59“. Frankfurt, Museum Judengasse, 12.12.2012


Im Gespräch: Rolf Haubl, Professor für Soziologie und Sozialpsychologie an der Goethe-Uni. „Streit über Geld deckt andere Konflikte erst einmal zu“. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 4.12.2012


Auf Risiko spielen, ohne zu haften. Die Gier und ihr Anteil an der Krise: Dritter Abend der Bürgeruniversität in Frankfurt (u.a. mit Rolf Haubl). Frankfurter Allgemeine Zeitung, 12.12.2012


Was Geld mit uns macht (Rolf Haubl). FOCUS Online, 12.12.2012


Pressegespräch zum ERSTE SCHRITTE-Projekt in Berlin Neukölln
Stefanie Vogelsang (MdB) mit Marianne Leuzinger-Bohleber
Berlin, Deutscher Bundestag, Reichstagsgebäude, Abgeordnetenrestaurant, 14.12.2012