Öffentlichkeitsarbeit

Öffentliche Auftritte 2013


Radio ENERGY Rhein-Main, „energy - Wirtschaft und Gesellschaft“, 2stündige Sendung mit Rolf Haubl zum Thema „Geld und Paarbeziehung“, 10.2.0213


hr2-kultur, Bildungstag, „Fragen und Zuhören - Zeit für eine neue Kultur“, Interview Marianne Leuzinger-Bohleber mit Regine Oehler, 23.2.2013


hr fernsehen, Horizonte, Interview mit Kurt Grünberg über Antisemitismus, 2.3.2013


Zum Umgang mit dem Ungeheuerlichen
Diskussion Ulrich Bahrke mit dem Autor Clemens Setz (Roman „Indigo“), moderiert von Iris Radisch („Die Zeit“)
Dresden, Veranstaltung in der Reihe „Diagnosen. Literatur und Medizin“, Deutsches Hygiene-Museum in Kooperation mit der Sächsischen Landesärztekammer, 6.3.2013


heute.de, Experteninterview mit Rolf Haubl zu „Neid oder mangelnde Gerechtigkeit“ (über Managergehälter), 26.3.2013


Podiumsdiskussion „Geld und Liebe. Wo hört die Freundschaft auf?“ mit Rolf Haubl zur Vorbereitung der Ausstellung „Reichtum“ am Deutschen Hygienemuseum in Dresden, 17.4.2013


Reflexion und Kommentar, Kurt Grünberg. Hamburg, Deutscher Evangelischer Kirchentag, Interreligiöser Dialog/Zentrum Juden und Christen, „Unbehagen mit der Erinnerung? Geh denken!“, 3.5.2013


Internationales Doktorandenkolloquium „Psychoanalytische Forschung“, Teilnahme als Staff: Tamara Fischmann. Berlin, IPU, 3.-4.5.2013


Buchvorstellung und Diskussion
Leistung und Erschöpfung. Burnout in der Wettbewerbsgesellschaft. Berlin: Suhrkamp, 2013
Sighard Neckel, Greta Wagner und Rolf Haubl
Moderation: Andrea Roedig
Frankfurt, Autorenbuchhandlung Marx & Co, 3.7.2013


Discussion Group on Symbolization, Major Panel 16 (German) (Chair: Tamara Fischmann). Prag, 48th IPA Congress: Facing the pain: Clinical experience and the development of psychoanalytic knowledge, 3.8.2013

Panel “Traumatic dreams - Symbolization and affect regulation” (Chair: Tamara Fischmann). Prag, 48th IPA Congress: Facing the pain: Clinical experience and the development of psychoanalytic knowledge, 3.8.2013


Discussion
Heinz Weiß
Prag, IPA Congress, Panel on Empirical Research in Depression, 3.8.2013


Panelbeitrag
Heinz Weiß
Prag, IPA Congress, Panel on Primitive Reparation and the Repetition Compulsion in the Analysis of a Borderline Patient, 3.8.2013


Marianne Leuzinger-Bohleber
Grußwort zum 25jährigen Jubiläum der Reformschule Kassel, 6.9.2013


Moderation und Einführung in die Kleingruppenarbeit (Ullrich Beumer). Köln, Tagung der Psychoanalytischen Arbeitsgemeinschaft Köln-Düsseldorf in Zusammenarbeit mit inscape-international, „Diesseits von Geschichten und ihre Bedeutung: PRÄSENZ (Film und Psychoanalyse)“, 7./8.9.2013


Forum „Neid in Organisationen“
Rolf Haubl
Leibnitz Universität Hannover, Tagung „Befristete Beziehungen. Menschengerechte Gestaltung von Arbeit in Zeiten der Unverbindlichkeit“, 30.9.2013


Fachöffentliche Veranstaltung:
Zehn Jahre psychotherapeutisches Netzwerk für Flüchtlinge in Frankfurt / Sabine Lübben
„Die Furcht vor der Gefahr ist schrecklicher als die Gefahr selbst“. Erfahrungen aus dem Beginn der Behandlungen von zwei afrikanischen adoleszenten Flüchtlingen mit schweren Traumatisierungen“ / Ulrich Ertl
Moderation: Željko Čunović
Eine Veranstaltung von FATRA e.V., FPI, SFI, DPG und dem Anna-Freud-Institut
im FPI, 11.9.2013, 20.15 Uhr


Trauma and Loss
Clinical Case Presentation and Discussion
Presenter: Rex McGehee, President, Denver Institute for Psychoanalysis
Discussants: Marianne Leuzinger-Bohleber and Werner Bohleber
Denver, International Psychotherapy Institute and The Denver Psychoanalytic Institute Weekend Conference “A Thorn in the Flesh: Trauma and Treatment in the Aftermath of Aurora, Newtown, and Other Tragedies” with Werner Bohleber and Marianne Leuzinger-Bohleber, 19.10.2013


Closing Dialogue
with David Scharff, Marianne Leuzinger-Bohleber and Werner Bohleber
Denver, International Psychotherapy Institute and The Denver Psychoanalytic Institute Weekend Conference “A Thorn in the Flesh: Trauma and Treatment in the Aftermath of Aurora, Newtown, and Other Tragedies” with Werner Bohleber and Marianne Leuzinger-Bohleber Denver, International Psychotherapy Institute and The Denver Psychoanalytic Institute, 20.10.2013


ARD, Fernsehaufnahmen und Interview mit Marianne Leuzinger-Bohleber über ADHS und das Projekt Erste Schritte, 24.9.2013 (Erstausstrahlung im Bayerischen Fernsehen, „Faszination Wissen“, 21.10.2013)


Experteninterview mit Rolf Haubl für das hessische Fernsehen zum Thema „Glück und Ökonomie“ als Auftakt zur Themenwoche der öffentlich-rechtlichen Sender „Glück“, 17.11.2013


hessen fernsehen, Interview mit Marianne Leuzinger-Bohleber zum Thema „Was hat das Wetter für einen Einfluss auf das Glück“ am 18.11.2013, gesendet am 22.11.20 in der hessenschau


Forum zur finanzpolitischen Situation in Europa
Organisator: DPV in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Soziologie und Psychoanalytische Sozialpsychologie Goethe-Universität
Goethe-Universität, Campus Bockenheim, 20.11.2013


Rollen- und Karriereanalyse. Auseinandersetzung mit der eigenen Situation bzw. den Herausforderungen als Personalverantwortliche(r). Arbeit in Gruppen (Leitung: Ullrich Beumer u.a.)
Köln, inscape international,  Workshop „Mehr wollen! Aufbruch für Führungskräfte 48+“, 22./23.11.2013


FAZ, Serie „Frankfurter Gesicht“, Interview Frau Magel mit Marianne Leuzinger-Bohleber , 25.11.2013


Diskussion der Publikation „Todesmarsch und Grabeswanderung – Szenisches Erinnern der Shoah. Ein Beitrag zur transgenerationalen Tradierung extremen Traumas in Deutschland“, Kurt Grünberg. Berlin, Tagung Jüdische Psychoanalytiker in Deutschland, 29.11.-1.12.2013


„Die Mine des Goldschürfers“. Eine Podiumsdiskussion zu Absicht und Wirkung moderner Arbeitsarchitektur. Diskussion mit Rolf Haubl u.a.
Köln, inscape Jahrestagung, 29./30.11.2013


Podiumsdiskussion: „Mine des Goldschürfers“ – Absicht und Wirkung moderner Arbeitsarchitektur. Gespräch zum Film „Work hard – play hard“ (Ullrich Beumer mit der Regisseurin Carmen Losmann)
Köln, inscape-Jahrestagung „Das Gold in den Köpfen“ – Kreativität als Zumutung von Organisationen, 30.11.2013


Gesprächsreihe „Wissenschaft im Dialog“, Werner D’Inka und Marianne Leuzinger-Bohleber im Gespräch u.a. über die Betreuung von Kleinkindern in Krippen und darum, was die Wissenschaft über frühkindliche Bindung weiß. Frankfurt, Historische Villa Metzler/Frankfurter Allgemeine Zeitung, 2.12.2013


Podiumsdiskussion: Psychoanalytische Sozialforschung und klinische Erfahrung
u.a. Rolf Haubl
Studierendenhaus der Goethe Universität Frankfurt, 1. Jahrestagung der Gesellschaft für psychoanalytische Sozialpsychologie, 13./14.12.2013


Podium: „Organisational Studies“ - Beratung, Führung und Unternehmenskultur auf psychoanalytischer Grundlage (Ullrich Beumer)
Berlin, International Psychoanalytic University, 14.12.2013