Veranstaltungen

Tagungen und Workshops

Internationale Tagung
13. – 15. Juni 2008 in Frankfurt

Sind wir veränderungsfähig?

Zur Zukunft psychodynamischer Konzepte in Coaching,
Supervision und Organisationsberatung

 


Freitag, 13. Juni 2008



19.30

Tischgespräch
Wohin bewegt sich der Coaching - Markt?
Gesprächspartner: Jörg Fellermann,  Gudrun Nowotny, Mathias Lohmer

 

Samstag, 14. Juni 2008



10.00

Eröffnung der Tagung
Prof. Dr. Dr. Rolf Haubl / Ullrich Beumer

10.30-12.30

Vortrag 1
„Die Unterwelt bewegen…“ – Zum Selbstverständnis eines
psychoanalytisch orientierten Coachings
Referent: Prof. Dr. Dr. Rolf Haubl, Frankfurt

Mittagessen

14.00-16.00

Vortrag 2
Coaching from a Systems-Psychodynamic-Perspective
Referentin: Clare Huffington, London

16.30-18.00

Praxisforen

Psychodynamische Coaches vor Ort: Interventionen und
Methoden in der Tradition des Tavistock - Konzepts / Leitung: Ullrich Beumer, Köln / Drs. Karien van Lohuizen, Haarlem (NL)

Gibt es einen „USP“ für Psychodynamisches Coaching?
Was macht uns einzigartig? / Leitung: Prof. Dr. Heidi Möller, Kassel

Zwischen den Fronten - Komplexberatung in Organisationen /
Leitung: Dr. Rudolf Heltzel, Bremen

Coaching für Schulleiter im Spannungsfeld von Förderung
und Kontrolle
Leitung: Dr. rer med. Carola Eunicke-Morell, Wiesbaden

18.15-19.15

Dialogforum

Anschl. Einführung in die Matrix sozialer Träume

 

Sonntag, 15. Juni 2008



8.00-8.45

Matrix Sozialer Träume
Gastgeber: Ullrich Beumer / Karien van Lohuizen

9.00-11.00

Vortrag 3
Der Verlust des Kontextes, …denn es war keine Idylle…
Das Dilemma der voreiligen Schlussfolgerungen in einem
komplexen Umfeld - Einige  Anmerkungen zum Abbruch eines  Coachingprojektes / Vortrag: Dr. Claus Hohmann, Wolfsburg
Gesprächspartner: Ullrich Beumer, Köln / Bettina Daser, Frankfurt

11.30-12.30

Wie müsste eine „Freie  Assoziation“ psychodynamischer Berater aussehen?
Meinungen und Ideen zur Entwicklung eines neuen professionellen  Netzwerks / PodiumsteilnehmerInnen: Prof. Dr. Dr. Haubl, Ullrich Beumer, Jörg  Fellermann, Prof. Dr. Heidi Möller, Prof. Dr. Ulrich Schulz-Venrath

12.45-13.15

Dialogforum

Abschluß der Tagung